Follow on Facebook Follow on Twitter RSS Feed Follow on YouTube

Programm

Der Spielplan 2017

© © Wolfgang Simlinger © Wolfgang Simlinger

JUGENDJAZZORCHESTER niederösterreich

Konzert

Sonntag, 16. April 2017 (19:30)

Das Orchester

Man nehme: 25 der besten MusikschülerInnen des Landes, einen engagierten Dirigenten und eine gute Mischung aus Werken der Swing Ära – und fertig ist das Jugendjazzorchester Niederösterreich. Mit großer Begeisterung, Spielfreude und Spaß arbeiten die Mitglieder unter der Leitung von Andreas Pranzl seit Herbst 2010 am professionellen Big Band Sound.

Das jüngste Projekt des Musikschulmanagement Niederösterreich hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt, davon zeugen nicht nur die unmittelbaren Reaktionen bei Konzerten. Seit dem Schuljahr 2013 wird das Jugendjazzorchester Niederösterreich in Zusammenarbeit mit der Franz Schmidt Musikschule Perchtoldsdorf geführt: das Orchester gewinnt dadurch einen ständigen Probenort und neues Publikum, die Musikschule kann die Vorbildwirkung des inspirierenden Klangkörpers zur Motivation für den eigenen Nachwuchs nützen.

Die Idee

Was bedeutet Jazzorchester? Das Wort Jazz steht für Individualität, Kreativität und Lebendigkeit. Jazz bedeutet Veränderung, Verwandlung – Jazz will Persönlichkeit und fordert Persönlichkeit.

Das Orchester formt Gemeinsamkeit, integriert und nimmt mit. Orchesterarbeit heißt Arbeit an einem gemeinsamen Ziel. Dynamik, Sound, Artikulation und Phrasierung werden im Orchester gestaltet, vom Leiter vorgegeben und gemeinsam praktiziert. Das Jazzorchester vereint all diese Eigenschaften. Es gibt dem gemeinsamen Gestalten und der Improvisation ebenso Platz wie der einzelnen Persönlichkeit, dem Solisten.

Es ist ein Forum für talentierte junge Jazz- und PopularmusikerInnen, wo diese professionelle Arbeits- und Auftrittserfahrungen sammeln können. Das Jugendjazzorchester soll auch die Arbeit der LehrerInnen an Niederösterreichs Musikschulen zusammenfassen und hervorheben.

Der Dirigent

Der Dirigent steht in einem Jazzorchester nicht im Mittelpunkt. Es sind ausschließlich die Musik und die Musizierenden. Andreas Pranzl möchte nicht viel über Musik reden. Es reichen kurze präzise Anweisungen und klare Gestiken um Musik zu gestalten und um den jungen MusikerInnen Raum zu geben und auch Grenzen zu setzen. Der Raum muss aber auch gefüllt werden, dies braucht Zeit und vor allem Bühnenerfahrung. Was der Bandleader dabei einbringen kann, ist seine Erfahrung als Musiker und Lehrer und seine Liebe zur Big Band Musik. Die ist bei Andreas Pranzl in großem Maß vorhanden!

Das Repertoire

Trumpet Rhapsody - Maynard Ferguson
Duet (Atomic Mr. Basie) - Count Basie
Flight of the Foo Birds (Atomic Mr. Basie) - Count Basie
Teddy The Toad (Atomic Mr. Basie) - Count Basie
Las Vegas Tango - Gil Evans
Brown Street - Joe Zawinul
Black Market - Joe Zawinul
Birdland - Joe Zawinul
Lingus - Snarky Puppy
Rich Man's Welfare - Roy Hargrove
Teen Towen - Jaco Pastorius
Otherwise - Andreas Pranzl
Birdland – Joe Zawinul
Signation – Christoph Cech
Kansas City Suite – Count Basie
Maultrommel – Christian Mühlbacher
Stein des Anstoßes – Andreas Pranzl
Mercedes Benz - Janis Joplin
Mess around – Ray Charles
Basin Street Blues – Ray Charles
The way you make me feel – Michael Jackson
Fly me to the moon - Bart Howard
Bey mir bist du schen - Shalom Secunda
Georgia on my mind - Ray Charles
The only girl in the world – Rihanna
Ecclusicastics – Charles Mingus
Cantaloupe Island – Herbie Hancock
Holperstein – Andreas Pranzl
Ain't no mountain high enough – Nickolas Ashford
Sweet Temptation – Michaela Tschuggnall
Have a good time – Paul Simon
Thinking 'bout Irmgard – Lukas Schönsgibl
uvm.

Die MusikerInnen

VOCALS
Katharina Vyhnalik (Musikschule der Stadt Tulln, Wohnort: Langenschönbichl)

REEDS
Paul Schmutz, Altsax (Gemeindeverband der Musikschule Mostviertel, Wohnort: Wallsee) / Gabriel Artmayr, Altsax (Musikschulverband Behamberg-Ernsthofen-Haidershofen, Wohnort: Behamberg) / Klaus Trappl, Baritonsax (Ludwig Ritter von Köchel Musikschule Krems, Wohnort: Schenkenbrunn) / Eduard Bürstmayr, Tenorsax (Musikschule der Stadt Tulln, Wohnort: Heiligeneich) / Michael Datzinger, Tenorsax (Musikschule der Marktgemeinde Ober-Grafendorf, Wohnort: Ober-Grafendorf)

TRUMPETS
Matthias Weber (Privatunterricht, Wohnort: Hollenburg) / Paul Donninger (Musikschule der Marktgemeinde Ober-Grafendorf, Wohnort: Ober-Grafendorf) / Felix Köppl (Franz Schmidt Musikschule der Marktgemeinde Perchtoldsdorf, Wohnort: Perchtoldsdorf) / Andreas Marschall (BORG Krems, Wohnort: Zwentendorf) / Manuel Prinz (Musikschule der Marktgemeinde Ober- Grafendorf, Wohnort: Ober-Grafendorf) / Florian Bauer (Gemeindeverband der Musikschule Vitis, Wohnort: Vitis)

TROMBONES
Clemens Wolf (Beethoven Musikschule der Stadtgemeinde Mödling, Wohnort: Mödling) / Richard Schwarz (Musikschule Wien, Wohnort: Pyhra) / Benedikt Etzel (Ludwig Ritter von Köchel Musikschule Krems, Wohnort: Krems) / Vera Prinz (Musikschule der Region Wagram, Wohnort: Grafenwörth) / Benjamin Auinger (Musikschule Leobersdorf, Wohnort: Schönau an der Triesting)

RYTHMSECTION
Nikolaus Potapow, Drums (Musikschule der Stadtgemeinde Pöchlarn, Wohnort: Pöchlarn) / David Hecher, Guitar (Musikschulverband Neunkirchen und Umgebung, Wohnort: Kirchberg/Wechsel) / Johannes Schweiger, Piano (Musikschule der Stadtgemeinde Pöchlarn, Wohnort: Melk) / Michael Stöger (Musikschule der Stadtgemeinde Ybbs, Wohnort: Ybbs an der Donau) / Clara Loibersbeck (Gemeindeverband der Walter Lehner Musikschule Hollabrunn, Wohnort: Ravelsbach)

Termin: Sonntag, 16. April 2017 (19:30)
Ort: Stadthalle Ybbs, Kaiser-Josef-Platz 2, 3370 Ybbs
Sitzplan: Sitzplan
Preise:

Kartenpreis: Euro 12,00
Abendkasse zzgl. Euro 2,00

Alle Preise verstehen sich inkl. der Gebühren und USt.
Ermäßigung für Schüler, Studenten bis 24 Jahre, Präsenzdienst (Ausweispflicht)
15% AK Niederösterreich Ermäßigung jeweils für 1 Karte pro Veranstaltung (Ausweispflicht)

Karten:

01 / 96 0 96
Hier Karten bestellen

Print@Home bietet die Möglichkeit, sich Original-Eintrittskarten für Veranstaltungen im Internet auszusuchen, zu bestellen, zu bezahlen und sofort auszudrucken. Nähere Infos 

oder bei allen Trafikplus-Trafiken, Volksbanken, Sparkassen, Erste Banken, Raiffeisen Banken und Verkehrsbüros

oder an der Abendkasse