Follow on Facebook Follow on Twitter RSS Feed Follow on YouTube

Programm

Ticket-Information für erworbene Tickets im Rahmen der 32. Ybbsiade

Der Einlass/Ybbser Stadthalle erfolgt ab 18:00 Uhr unter Einhaltung der behördlichen Maßnahmen – das erworbene Ticket ist gültig! Der Sitzplatz wird vor Ort zugewiesen. Die Veranstaltung beginnt pünktlich um 20:00 Uhr.

Bei der Veranstaltung Lukas Resetarits sind noch Tickets verfügbar und können hier>> erworben werden!

Das Programm 2022

© Maria Ma Terzett

Es woa schee - eine Hommage an Georg Danzer

Maria Ma, Ulli Bäer, Christian Einheller

Samstag, 09. April 2022 (19:30)

Das neue Album vom Maria Ma Terzett ft. Ulli Bäer erscheint zum 75. Geburtstag von Georg Danzer.

Bubenträume, Erinnerungen, einmal noch die Sonne sehen wollen. Und sich dann doch ins Schicksal fügen, eine letzte Bilanz ziehen. „Es woa schee“, schrieb Georg Danzer in einem Lied, kurz vor seinem Tod. Am 7. Oktober 2021 würde er 75 Jahre alt. Seine Texte leben weiter, seine Musik berührt wie damals - in einem neuen, ungewöhnlich intensiven Hörerlebnis mit dem Maria Ma Terzett ft. Ulli Bäer.

Die pünktlich zu seinem Geburtstag erscheinende Produktion umfasst 14 Lieder, viele davon stammen aus der Feder von Georg Danzer oder haben einen unmittelbaren Bezug zu ihm. Sie sind völlig neu interpretiert und von einem Terzett in einem einfühlsam kreierten Sound unkonventionell, aber authentisch instrumentiert: Hackbrett, Gitarre, Percussion und Gesang. Dicht und emotional bietet das Maria Ma Terzett, gefeatured von Ulli Bäer und komplettiert mit dem herausragenden Schlagzeuger Christian Einheller, ein Klangspektrum von außerordentlicher Intensität. Einfühlsam produziert wurde das Album von Clemens Nowak, dem es gelang, ein signifikantes Klangbild zu formen, intim und trotzdem groß.

Georg Danzers Produzent und langjähriger Weggefährte Blacky Schwarz schrieb bereits im Vorfeld zu diesem ungewöhnlichen Projekt: „Wien und Tirol. Danzer und Hackbrett. Wie passt das zusammen? Zu meiner Überraschung sehr gut. Eine Vollblutmusikerin und ein männliches Pendant treffen aufeinander und schon ist die Verbindung hergestellt.“ Schwarz fand es von Anfang an reizvoll, wie Ma und Bäer zusammenfanden: „Die Tirolerin Maria Ma, die das Hackbrett von der Tradition in die zeitgenössische Popularmusik bringt und den Melodien von Georg Danzer eine neue Facette beschert, und der eingefleischte Wiener, Ulli Bäer, der viele Jahre Freund und musikalischer Begleiter von Georg Danzer war.“

Ulli Bäer war 14 Jahre lang Gitarrist in Georg Danzers Band, spielte einige Tonträger mit ihm ein, schrieb für die CD „Große Dinge“ den Titel „Nua da Noa is wirklich frei“, gründete das Trio „ Danzer – Bäer – Baum“ mit und war Kapellmeister der legendären Band „Austria 3“. Aufgrund dieser intensiven und vielschichtigen Verbindung sind auf der Produktion „Es woa schee“ nicht nur Danzer-Lieder zu hören, sondern auch fünf Lieder von Ulli Bäer, die ursprünglich zum Teil von Georg Danzer bzw. Austria 3 interpretiert wurden.

Völlig neu ist das ungewöhnliche Klangbild mit Hackbrettarrangements von Maria Ma. Sie hat am Hackbrett eine unverwechselbare Spielweise entwickelt. Ihr einzigartiger hochmusikalischer Pioniergeist zeigt sich nicht zuletzt darin, dass sie das Hackbrett auch in der Popmusik so einzusetzen vermag, als wäre es die natürlichste Kombination überhaupt. Neben ihren Bühnenaktivitäten als Solokünstlerin und mit eigenen Ensembles arbeitet sie als Studio- und Bühnenmusikerin u.a. mit Gert Steinbäcker und Schiffkowitz (STS), Christian Kolonovits, SCURDIA, Markus Schirmer, Ina Regen u.v.a. (www.maria-ma.com)

Dritter im Bunde ist der Schlagzeuger und Perkussionist Christian Einheller, der u.a. an der freien Musikakademie Passau sowie an der Los Angeles Musicacademy studierte und ein gefragter Studio- und Live-Musiker ist. Er arbeitet mit Rainhard Fendrich, Christian Kolonovits, Richard Schönherz, Wolfgang Ambros, Neil Taylor (Robbie Williams), Adi Hirschal, Joni Madden, Solo zu Viert, Monika Ballwein, Tini Kainrath u.v.a. zusammen. Aufgenommen wurde „Es woa schee“ in den Studios von Capricorn Music Wien von Clemens Nowak. Er ist Produzent und Komponist, seine Werke sind in diversen TV-Produktionen und Dokus zu hören. Seit Jahren ist er als Tonmeister in den Homebase Studios von Christian Kolonovits für den Klang vieler internationaler und österreichischer Produktionen verantwortlich, u.a. Jose Carreras, Lang Lang, The Tiger Lillies, Wolfgang Ambros, Gert Steinbäcker u.v.a.

Termin: Samstag, 09. April 2022 (19:30)
Ort: Stadthalle Ybbs, Kaiser-Josef-Platz 2, 3370 Ybbs
Sitzplan: Sitzplan
Preise:

Vorverkauf je nach Kategorie:

  • Kategorie A: Euro 30,00
  • Kategorie B: Euro 27,00
  • Kategorie C: Euro 24,00

Abendkasse: zzgl. Euro 5,00
Die Abendkassa ist an Veranstaltungstagen eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn erreichbar.

Ticketpreise inkl. MwSt., zzgl. Servicegebühren.
Es besteht kein Recht auf Kostenersatz für versäumte Vorstellungen.

15% Service-Card Ermäßigung für AK Niederösterreich und ÖGB Mitglieder. Nur gegen persönliche Vorlage der AKNÖ Service-Card bzw. ÖGB Mitgliedskarte, jeweils für 1 Karte pro Veranstaltung!

Ausweispflicht!

Karten:

01 / 96 0 96
Hier Karten bestellen

Print@Home bietet die Möglichkeit, sich Original-Eintrittskarten für Veranstaltungen im Internet auszusuchen, zu bestellen, zu bezahlen und sofort auszudrucken. Nähere Infos 

oder bei allen Trafikplus-Trafiken, Sparkassen, Erste Banken, Raiffeisen Banken, ausgewählten Verkehrsbüros 

oder direkt an der Abendkasse


Follow on Facebook Follow on Twitter RSS Feed Follow on YouTube